18-geschossiges Holz-Hybrid-Gebäude in München | © h4a Gessert + Randecker

Mehrstöckiger Holz-Hybrid-Bau in München

Hybrides Hochhaus im Quartier FÜRstenried West

Aufgewertet: In dem in den 1960er Jahren entstandenen Münchner Stadtteil Fürstenried West wird in den nächsten Jahren ein modernes Quartier mit hoher Wohn- und Lebensqualität sowie bezahlbaren Mietwohnungen und neu geschaffenen Gebäuden, umgeben von viel Grün sowie einer guten Infrastruktur, entstehen.

Mit der anstehenden Quartierserweiterung entsteht ein lebendiges Stadtviertel, welches den modernen Wohnansprüchen angepasst ist. Neun bestehende Gebäude sollen um ein bis zwei Geschosse aufgestockt, zwei Gebäude durch je einen Anbau erweitert und zwölf Gebäude im Quartier FÜRstenried West neu errichtet werden. Die gesamte Quartiersentwicklung folgt einem ökologischen und nachhaltigen Leitbild. Dies beginnt bereits bei den zu bebauenden Flächen. Es wird keine bisher freie Landschaft zugebaut, es wird bereits erschlossene, also verkehrlich und infrastrukturell angebundene Siedlungsfläche intensiver genutzt. Aber auch die energetische Sanierung und der Einsatz von erneuerbaren Energiequellen ist essenzieller Bestandteil der ökologischen Quartiersentwicklung. Bei den Neubauten und Aufstockungen soll möglichst auf Naturmaterialien wie Holz zurückgegriffen werden.

LignoAlp wird die vorgefertigten Fassadenelemente für das 18-stöckige Wohngebäude „Fürstenried West FT-2“ mit einer Gesamtfläche von 5.295 m² planen, vorfertigen und montieren.

Über dieses Projekt

Daten & Fakten


Infoblatt herunterladen
Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Gerne möchten wir mit Ihnen persönlich über Ihr nächstes Projekt sprechen.


This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Ähnliche Projekte

Erfahre mehr zum Thema
Fassaden